Vione (Gardasee)

Aktualisiert: März 19

Das Team von Canyoning-Tour-Allgäu war wieder unterwegs und hat für euch neue Canyons erkundet..


Johanna 1 (Vione)


Land: Italien

Region: Brescia

Schwierigkeit: mittel

Schwierigkeit: v4a2III

Anzahl Abseiler: 12

Höchste Abseiler (m): 45

Benötigte Seile: 2 x 50 m / 1 x 20 m

Einstiegshöhe (m): 600

Notausstiege: Ja

Karte: Kompass 102 1:50000

Überstellungsfahrzeug: Nicht unbedingt

Ausstiegshöhe (m): 350

Zeiten: Zustieg 30 min Abstieg 2 - 2,5 h Rückweg 0 min

Zeit gesamt (h): 2,5 - 3

Ausrüstung: kompl. C. Ausrüstung


Anfahrt: ca. 30 min

Von Torbole bis vor den Tunnel --> re. ri. Tignale --> bei der Abzweigung ri. Piovere hier macht die Straße über den Bach eine lange re. Kurve --> auf der anderen Seite ist re. eine große Ausweichstelle für das Überstellungsfahrzeug --> mit dem zweiten PKW fährt man zurück zur Abzweigung und fährt ri. Piovere weiter hinauf bis zur zweiten starken Kurve (Kehre) --> hier den schlecht asphaltierten Weg (252) (Markierung am Stein) hinauffahren bis zum Wanderweg 265 Tignale-Aer (an einer li. Kurve) --> kl. Parkmöglichkeit (460 Hm).


Zustieg: ca. 30 min

Dem Wanderweg 265 folgen bis zur einer Abzweigung im Wald --> entweder gleich re. Stiege hinunter bis in den Bach (das wäre die Hälfte von Johanna 1) oder bei der Abzweigung weiter li. hoch über steilen Steig bis zu einer Forststraße und Brücke --> bei ca. 600 Hm kommt man re. problemlos in den Bach (Einstieg).


Tourenbeschreibung: ca. 2 - 2,5 h

Am Bach angekommen geht es gleich los mit den ersten kl. Abseilstellen die im normal Fall keine großen Probleme darstellen --> Abseilstellen sind immer gut einsehbar und Gumpen unproblematisch (gute Übungsmöglichkeit für Anfänger) --> durch den offenen Charakter hat man immer ein sicheres Gefühl das sich aber bei Schlechtwetter durch das große Einzugsgebiet schnell ändern kann --> einige Gumpen im unteren Teil können im Idealfall gesprungen werden --> im Mittelteil der Vione 1 trifft man auf den Wanderweg der über den Bach führt bzw. zum Aufstiegsweg zurück führt --> ab hier beginnt der zweite Abschnitt von der Vione 1 --> der Abstieg über die schräge Felsplatte zum Stand kann wenn nötig über ein Abziehbares Seilgeländer li. erfolgen --> danach kommt ein ca.

20 m Abseiler, gefolgt von einer ca.12 m Stufe die abgeseilt oder gesprungen werden kann (tiefer Gumpen) --> weiter über Steine zu einer schrägen Platte (rutschig!) --> hier kann man durch ein kl. Loch ca. 5 m durchrutschen --> es folgt der nächste Abseiler mit ca. 10 m --> dann li. Aushöhlung mit Fixseil (Achtung sehr glatt!) --> bei viel Wasser ist ein Sprung in den nächsten Gumpen möglich, ansonsten li. ca. 15 m abseilen --> jetzt kommt die höchste Abseilstelle mit 45 m (re. guter Stand) --> am Stand li.nicht optimale Seilführung) --> unterhalb der Abseilstelle ist ein großes Becken --> danach geht es über rutschige Stellen und einige kl. Rutschen weiter --> danach wandert man noch kurz durch das flache Bachbett bis zur Brücke/Ausstieg


Besonderheiten: Südseitige offene Kalkschlucht; zum Teil rutschig; 45 m Wasserfall; mehrere übersichtliche kurze Abseilstellen; kurzer Zustieg; sehr großes Einzugsgebiet! mehrere Aus/Einstiegsmöglichkeiten; Info bei Tourismusbüro einholen bezügl.Begehungsgebühren!


Ausstieg/Rückweg: ca. 0 min

Ausstieg direkt an der Brücke (Überstellungsfahrzeug) oder in ca. 20 min zu Fuß zum Einstiegsparkplatz.


[Quelle: Tourenbeschreibung --> © Austrian Canyoning Association]


Allein und ohne Erfahrung in einen Canyon einzusteigen ist absolut nicht empfehlenswert. Nutzt die Möglichkeit mit einem ausgebildeten Canyoning Allgäu Guide

auf Canyoning Tour im Allgäu zu gehen...

>>> Hier findet ihr professionell geführte Canyoning Allgäu Touren <<<

Canyon Oberstdorf
Canyon Bayern



Canyon Sonthofen

Canyon Blaichach

Canyon Kempten

Caving Deutschland


Klettern Bayern

klettern Sonthofen


Kletterkurse Allgäu

Kletterkurse Allgaeu


Höhle Oberstdorf

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Baes (Gardasee)